Business Intelligence ausgezeichnet! Wir gratulieren BERESA

Die prämierte BERESA BI vereint Dutzende zuvor unabhängiger IT-Systeme. Deren Daten sollen künftig das Kundenwissen vertiefen und auch Management-Entscheidungen mit tagesaktuellen Auswertungen unterstützen. Zudem legt der neue Daten-Hub den Grundstein für die weitere Prozessdigitalisierung des Autohauses.

IT-Vielfalt bremst Autohaus-Digitalisierung

Kfz-Betriebe sehen sich mit einer enormen IT-Systemvielfalt konfrontiert. Jede Marke und jeder Aufgabenbereich vom Sales über den Service und das Controlling bis hin zur Werkstattplanung kennt eigene Softwarelösungen. „Händler wie Beresa müssen im Alltag Dutzende dieser unterschiedlichen Systeme im Blick behalten und manuell pflegen“, weiß Business-Intelligence-Experte Georg Deibert von MUUUH! Consulting. „Das trübt jedoch den Rundumblick auf den einzelnen Kunden und dessen Wünsche, und es bremst daten- und faktenbasierte Management-Entscheidungen aus. Zeitgleich fehlt dem Autohaus eine technologische Basis, auf der sich Prozesse digitalisieren lassen“, fasst Deibert die Nöte der Automotive-Branche zusammen.

Pressebild Preisverleihung Beresa

Basis für Digitalisierung im Autohaus

Derzeit hat MUUUH! bereits 20 IT-Systeme in die Business-Intelligence-Plattform von BERESA integriert; am Ende wird das System Daten von 80 unabhängigen IT-Lösungen zusammenführen – von der Restlaufzeit der Fahrzeuggarantie bis zur Business-Intelligence-gestützten Prognose, welches Modell den Kunden als nächstes interessieren könnte. Mit Unterstützung der Daten soll nicht nur der persönliche Kundenkontakt effizienter und wertschöpfender gelingen, sondern die Kundenorientierung an allen Touchpoints erhöht werden. Selbstverständlich kann auch das BERESA-Management auf die tagesaktuellen Informationen zugreifen.

Foto: Stefan Bausewein

Der BI unter die Haube geschaut

Neben der Beresa BI hat MUUUH! mit der hauseigenen Tech-Agentur Next eine E-Commerce-Plattform für Beresa umgesetzt. Die Plattform ist unter www.beresa.de für die Kunden des Automobilhändlers erreichbar und umfasst neben dem Informationsangebot einer klassischen Website einen Gebrauchtwagenshop mit 360-Grad-Fahrzeugfotos. Außerdem können Kunden bequem Zubehörartikel online erwerben, Servicetermine buchen und ihre Kundendaten verwalten.

Die flexible und belastbare Architektur umfasst eine in Amazon AWS betriebene Middleware, die selbst auf Daten aus schwer zugänglichen internen Systemen zugreifen kann. Die Inhalte werden über das hochpersonalisierbare Enterprise-CMS Bloomreach sowie Lösungen des Cloud-E-Commerce- und PIM-Dienstleisters Commercetools verwaltet. „Diese Architektur ermöglicht KI-basierte Vertriebs-, Service- und Marketingmaßnahmen und gestattet automatisierte interne Prozesse“, fasst Ben Ellermann, Managing Director von MUUUH! Next, zusammen.

Ansprechpartner

Dr. Christian Stallkamp

Partner
Der Kundenmanagementexperte Dr. Christian Stallkamp ist bereits seit dem Jahr 2010 im Unternehmen und hat zuletzt in der Funktion eines...

Telefon: +491703736869
E-Mail: christian.stallkamp@muuuh.de

Mehr über Dr. Christian Stallkamp
Portrait von Christian Stallkamp
Wir beraten unsere Kunden umfassend zu allen Facetten des Kundenmanagements.
Mehr MUUUH! Consulting